21. Literatur Tage Lauf 2016

Es wird wieder gelesen in Lauf. Vom 7. bis 13. November präsentieren über 10 Hochkaräter der gegenwärtigen Literaturszene ihre jüngsten Werke, beantworten Fragen und signieren Lieblingslektüre.

Die Bühnenauftritte von Fritz Eckenga haben Kultstatus, doch immer mehr Fans entdecken den treffsicheren Spott des Kabarettkünstlers und Dichters der kleinen Form mit hohem Anspruch. Auch Horst Evers‘ Live-Auftritte sind abgründig komisch, insbesondere wenn der Erzähler unter den Kabarettisten philosophisch wird und über Außerirdische und allzu Irdisches sinniert. Den bedeutendsten Dramatiker der Weltliteratur zum 400. Todestag zu würdigen, vermag niemand besser als Frank Günther mit seinem vergnüglichen One-Man-Act, der sich auf die Reise zu Shakespeares Sprachwunderwelten begibt. Zu den gewichtigen Stimmen der Gegenwartsliteratur gehört der Deutsche Buchpreisträger 2015 Frank Witzel.

Mit großer Leidenschaft erzählt Nina George, Autorin des Weltbestsellers „Lavendelzimmer“, in ihrem neuen Roman „Das Traumbuch“ von unbekannten Welten, Glück und Verlust. Ihre humorvollen Alpenkrimis machten Nicola Förg über die Grenzen hinweg bekannt. Gemeinsam mit der Schauspielerin Michaela May stellt die Erfolgsautorin „Das stille Gift“ vor. Zur Sonntagsmatinee wird ein gefragter Talkshowgast erwartet – die führende Russland-Expertin und ambitionierte Journalistin Gabriele Krone-Schmalz.

Stories mit Biss hat Franziska Gehm mit den „Vampirschwestern“ dabei, das Mitmach-Musical vom „Kleinen Ritter Kurz von Knapp“ erwartet die Jüngsten und die Illustrationen „Ritter, Flugdrachen und andere liebenswerte Biester“ laden zum Augenschmaus ein.

Um auch die Jüngsten in das literarische Geschehen einzubinden, finden an nahezu allen Laufer Schulen rund 25 Schullesungen mit bekannten Kinder- und Jugendbuchautoren aus ganz Deutschland statt.

Eintrittskarten sind ab 15.10.2016 erhältlich. 

Weitere Informationen unter Programm und Autoren



20. Laufer Literaturtage boten glanzvolle Höhepunkte

 

3900 Besucher kamen zu den öffentlichen Lesungen

Zur abschließenden Sonntagsmatinee erhielten die beiden Organisatorinnen Beate Hafer-Drescher und Renate Grabmeier für 20 Jahre Literaturtage anhaltenden Applaus. Aber auch auf das gerade zu Ende gegangene Festival blickt das Team der Stadtbücherei zufrieden zurück. Die Jubiläumsausgabe des Festivals ging ausgesprochen erfolgreich über die Bühne. Der durchweg positiven Resonanz nach zu urteilen, kamen alle literarischen Gäste einfach gut beim Publikum „an“. Jeder Schriftsteller erwies sich auf seine Weise als geistreich, spritzig unterhaltsam auf hohem Niveau oder bewegend poetisch.  weiterlesen…


Eine Kindergang und ein ungewöhnlicher Weihnachtsabend als fesselnder Lesestoff

Zoran Drvenkar im CJT-Gymnasium

„Jedes Buch hat seine eigene Seele und sagt selber, wie es geschrieben werden will“, antwortet Zoran Drvenkar schmunzelnd auf eine Frage aus dem Publikum. Nach diesem Motto hat er bisher alle seine 45 Bücher verfasst. Ganz untypisch schreibt er alles, worauf er gerade Lust hat, und es gibt keine Genres, an die er sich nicht heranwagen würde. Seine Bücher orientieren sich an den Charakteren, die er im Herzen trägt. weiterlesen…


Rüdiger Bertram an der Oskar-Sembach-Realschule

Anlässlich der 20. Laufer Literaturtage war der renommierte Kinder- und Jugendbuchautor Rüdiger Bertram zu Gast an der Bertlein- sowie Schönberger Grundschule und der Oskar-Sembach-Realschule.
Die 7. Klassen der Oskar-Sembach-Realschule bekamen am Mittwoch, den 11.11.2015, Besuch von Rüdiger Bertram. weiterlesen…


Dagmar Chidolue zu Gast in der Grundschule Heuchling

Im Rahmen der Laufer Literaturtage hatte die Grundschule Heuchling die Kinder- und Jugendbuchautorin Dagmar Chidolue zu Gast.

In zwei Lesungen stellte sie ihre Bücher vor und berichtete, wie diese entstehen. Für die Dritt- und Viertklässler ging es mit „Millie“ auf Reisen. Dagmar Chidolue las den Kindern nicht nur einen Ausschnitt des Buches „Millie in Afrika“ vor, sondern zeigte auch beeindruckende Tierfotografien, die sie von einer Reise nach Afrika mitgebracht hatte. weiterlesen…


Tödliche Castingshow auf einer paradiesischen Insel

Arno Strobel am CJT-Gymnasium

„Im Rahmen der Recherchen zu diesem Roman habe ich auch  mit zwei DSDS- Kandidaten gesprochen, die es bis in die Endrunde geschafft haben!“ Spätestens mit diesem Satz  hat Arno Strobel die Aufmerksamkeit der Schüler der 9. Klassen auf seiner Seite.  Bei seinem Besuch am 11.11.2015 im Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium liest er  aus seinem 2015 erschienenen Jugendbuch „Schlusstakt“, in dem die 16-jährige Vicky in der Castingshow „Germany‘s Megastar“ auf einer Insel in den Malediven ihr Können unter Beweis stellen muss. weiterlesen…


Martin Mosebach: Detaillierte Beschreibungen in ausgefeilter Sprache

Freitag, der 13. November 2015 – das Wochenfinale der Autorenlesungen am CJT beginnt. Die Schüler und Schülerinnen der Q11 sitzen bereits am Ende der ersten Pause im Kellertheater und warten auf den angekündigten Autor. Als Martin Mosebach den Raum betritt, wird schnell klar, dass man mit dem 1951 geborenen preisgekrönten Schriftsteller einen schon sehr erfahrenen Menschen vor sich stehen hat. weiterlesen…


Literaturwerkstatt in der Kunigunden-Mittelschule mit Mirijam Günter

Literaturwerkstatt ist:
Schreiben
Nachdenken
Phantasie und Spaß haben

Die Jugendbuchautorin Miriam Günter, besuchte im Rahmen der Laufer Literaturtage die Kunigundenschule, um gemeinsam mit fünf Schülern der 8. Klassen, vier Übergangsschülern aus Äthiopien, Aserbeidschan, Ukraine, Griechenland und drei Senioren in ihrer Literaturwerkstatt 2015, vom 9.11. bis 13.11.2015 eigene Texte zu erstellen. Ziel der Autorin war, Literatur, Lesen und Schreiben für Nichtleser schmackhaft zu machen. weiterlesen…