Rote Armee Fraktion und Außerirdische treffen auf Fußball und Umweltskandal

Nina George(c)Stadtbücherei Lauf

Mit über 4800 Besuchern gesamt weisen die diesjährigen Literaturtage eine gute Bilanz vor  

Wieder einmal versetzten deutschlandweit bekannte Großautoren die Stadt an der Pegnitz ins traditionelle November-Buchfieber; fast 3200 Menschen strömten während 21. Literaturtagewoche in die Bertleinaula. Ergänzend partizipierten über 1660 Schülerinnen und Schüler an den rund 25 Kinder- und Jugendbuchlesungen von sechs renommierten Schriftstellern. Hier war vom Fantasythriller bis zur DDR-Geschichte, vom ermittelnden Stinktier bis zur bissigen Vampirstory alles geboten, was zwischen zwei Jugendbuchdeckeln Platz hat. Das öffentliche Programm mit zwei ausverkauften Veranstaltungen bot ebenfalls eine farbige Review der Themen und Temperamente. weiterlesen…


Schüler meets Autor

In den folgenden Artikeln äußern sich meistenteils Schülerinnen und Schüler über den Besuch der Kinder- und Jugendbuchautoren während der Laufer Literaturtage.


Katja Brandis zu Gast an der Fachoberschule

Zu den 21. Literaturtagen wurde den Schülern der 12. und 13. Klassen der Staatlichen Fachoberschule Lauf die Chance gegeben, an der Vorlesung der bekannten Autorin Katja Brandis teilzunehmen. Nach einer kurzen Begrüßung von Schulleiter Knörl begann Frau Brandis sich vorzustellen. Die 46-Jährige trat dem Publikum sehr offenherzig und gut gelaunt entgegen. weiterlesen…


Autorenlesung in der Oskar-Sembach-Realschule mit Franziska Gehm

Einen ganz besonderen Vormittag konnten wir Schüler der 8. Klassen der Oskar-Sembach-Realschule erleben. Statt zu büffeln, durften wir die Autorin Franziska Gehm in unserer Schule begrüßen und ihr bei einer Lesung aus ihrem Buch „ Der Tote im Dorfteich“, mit dem sie 2009 sogar für den Hansjörg-Martin-Preis nominiert wurde, lauschen. Die Münchnerin, die ursprünglich aus Sondershausen kommt, hat uns mit ihrem spannenden Krimi in ihren Bann gezogen. weiterlesen…


„Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ – rätselhafter Titel eines lehrreichen und witzigen Buches

„Wenn ein Kind mit 18 Jahren einen Trabi fahren wollte, musste man diesen schon bei seiner Geburt bestellen“, ist eine der vielen Antworten auf Franziska Gehms Frage, was die Fünftklässler des CJT-Gymnasiums bereits über die DDR wissen. Denn darum geht es in ihrem brandneuen Kinderbuch  „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“. Die 10- bzw. 11-Jährigen weisen erstaunlich viel Vorwissen über die damaligen Verhältnisse auf und nehmen angeregt an dem Gespräch teil. weiterlesen…


Literaturtage an der Grundschule Heuchling

Christian Seltmann – Kommissar Ping und das Kaugummigeheimnis

„Ein Buch vorgelesen bekommen ist toll. Aber lesen können wir ja auch schon selbst. – Wir machen gemeinsam ein Hörspiel!“ So las Christian Seltmann sein Kinderbuch „Kommissar Ping und das Kaugummigeheimnis“ vor und nahm die Schüler der Grundschule Heuchling mit in die Welt von Kommissar Ping und Kamel Karl. Während Kommissar Ping seinen Fall um das Kaugummigeheimnis lösen und dabei noch seine eigene Unschuld beweisen musste, spürten und hörten alle die Hitze der Wüste, die sabbernden Kamele und staunenden Steine – alles vertonten die Schüler selbst und machten dabei begeistert mit. So entstand ganz nebenbei ein selbst gestaltetes Hörspiel, das die Schüler nach der fertigen Bearbeitung bekamen.
Ein toller Vormittag mit einem Kinderbuch, das Freude machte! (Claudia Lösch, Grundschule Heuchling)


Ein Buchpreisträger am Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium

„Wie lebten die Jugendlichen damals im Nachkriegsdeutschland? Was waren ihre Hobbys und wie war ihr Alltag in der BRD?“

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“. Der Autor des Buches, Frank Witzel, besuchte am 11. November im Rahmen der Laufer Literaturtage das Christoph-Jacob-Treu- Gymnasium und stellte einigen Deutschkursen der elften Jahrgangsstufe seinen Roman vor, für den er im Jahr 2015 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. weiterlesen…


Literaturwerkstatt 2016

Die Kölner Autorin Mirijam Günter war zu Gast in der Berufsschule Nürnberger Land und bot im Rahmen der Laufer Literaturtage ihre Literaturwerkstatt an

Seit 2012 hält Mirijam Günter die bekannte Jugendbuchautorin in Laufer Schulen Literaturwerkstätten. Dieses Jahr war sie zum ersten Mal in der Laufer Berufsschule. Die Gruppe der Teilnehmer setzte sich aus 6 Schülern der Berufsorientierungsklasse der Mittelschule Altdorf und 7 Schülern aus der Sprachlernklasse der Berufsschule zusammen, diese kommen aus: Syrien, Irak, Afghanistan und Gambia und sind teilweise erst wenige Monate in Deutschland. weiterlesen…


Ein neunbeiniges, doppelköpfiges Fabelwesen und ein Ritter ohne Furcht und Tadel.

Audiodatei und Malvorlage stehen zur Verfügung

Mit einer originellen interaktiven Veranstaltungsidee setzte Christian Seltmann das vollständig besetzte Lesecafé der Stadtbücherei Lauf in Schwung. Auf Regieanweisung des Berliner Buchautors krächzten, heu